© Sabine Heüveldop | zur Startseite© Sabine Heüveldop | zur Startseite© Baumgartner | zur Startseite© Sabine Heüveldop | zur Startseite© Sabine Heüveldop | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Fressbare Einstreu gegen lange Pausen

Bei Pferden, die in der Box gehalten werden, sind über Nacht erzwungene Fresspausen von durchschnittlich neun Stunden üblich. Dies beeinträchtigt das natürliche Fressverhalten und das Wohlbefinden der Tiere. Abhilfe kann fressbare Einstreu schaffen.

 

Baumgartner M., Zeitler-Feicht M.H. (2020): Fütterungspraktiken verbessern. Fressbare Einstreu gegen lange Pausen. Vetimpulse. 29. Jahrgang. Ausgabe 22. 15. November 2020. 7. 30-36

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 15. November 2020

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Kontakt

  
E-Mail