© Sabine Heüveldop© Sabine Heüveldop© Baumgartner© Sabine Heüveldop© Sabine Heüveldop
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Referenzen

FN

Wir möchten als weltgrößte reiterliche Vereinigung unsere Mitglieder und die Art wie sie ihre Sport-, Zucht- und Freizeitpferde halten optimal unterstützen und engagieren uns daher von Beginn an bei der Entwicklung eines objektiven Beratungsinstruments für die Pferdehaltung.

Dr. Henrike Lagershausen, Leiterin der Veterinärabteilung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) e.V. und Dr. Christiane Müller, Vorsitzende des Tierschutzbeirates der FN

Uns ist es ein Anliegen die LAG als Anlaufstelle für Betriebsleiter von Offenlaufställen kontinuierlich zu verbessern. Uns war sofort klar, dass der enge Austausch unter Experten für Pferdehaltung im Forschungsprojekt BestTUPferd eine Bereicherung darstellt.

Sophie Schuster-Hankel, Vorstandsmitglied der LAG

LAG
VFD

Jedem unserer Mitglieder liegt der Tier- und Umweltschutz am Herzen. Daher wollen wir ihnen eine bestmögliche Beratungsmöglichkeit bieten, wie sie ihre Pferdehaltung möglichst tier- und umweltgerecht gestalten können. Wir unterstützen die Entwicklung des BestTUPferd-Projektes und mit voller Überzeugung dessen breitflächige Anwendung in der Praxis.

Heiner Sauter, Koordinator des Fachbeirates Ethik und Tierschutz der VFD

Tierwohl in der Pferdehaltung ist ein zukunftsweisendes Thema, bei dem ich mich als Geschäftsführer eines renommierten Zuchtverbandes zur Mitgestaltung aufgerufen fühle. Die Verbandsgeschäftsstelle kann als Multiplikator für eine zügige flächendeckende Kenntnis der BestTUPferd- Beratung fungieren.

Wilken Treu, Geschäftsführer des Hannoveraner Verbands

Hannoveraner
GPM

Als Fachtierarzt für Pferde kenne ich die Missstände der Pferdehaltung der letzten Jahrzehnte. Ich habe erkannt, welche Möglichkeit das Beratungstool BestTUPferd bietet, zu einer sukzessiven Verbesserung der Pferdehaltung in Deutschland beizutragen und unterstütze das Projekt daher mit Herzblut.

Dr. Eberhard Schüle, Ehrenpräsident der GPM

Die Diskussion um echte Tierschutzprobleme wie zu wenig freie Bewegungsmöglichkeiten, zu geringe Liegeflächen, aber auch eine falsche Fütterung können nun erstmals mittels BestTUPferd objektiviert und konstruktive Lösungen aufgezeigt werden.

Dr. Andreas Franzky, Vorstandsvorsitzender der TVT

TVT
BTK

Bislang existierten zur Beurteilung von Pferdehaltungen keine wissenschaftlich fundierten Bewertungssysteme. In anderen Bereichen der Tierhaltung werden solche aber längst eingesetzt. Sie sind für Tierhalter äußerst hilfreich. Ich freue mich sehr als Vertreterin der BTK bei der Entwicklung mitzuwirken.

Dr. Anja Dörrzapf, Mitglied des „Ausschuss für Pferde“ der BTK

BestTUPferd-Berater führen einen Qualitätscheck von Pferdehaltungen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse durch. Damit werden sie eine wertvolle Anlaufstelle für alle Pferdehalter und Pferdehalterinnen sein

Susanne Gäckler, Projektleiterin der Tierhaltung im Fachzentrum Landwirtschaft der DLG

DLG
BBV

Bislang verlassen wir uns bei der Beratung unserer Mitglieder und Mitgliederinnen ausschließlich auf die Fachkenntnisse unseres Teams. Wir unterstützen daher mit Freude die Entwicklung eines digitalen Beratungstools, das bei der Problemanalyse und -lösungskompetenz zur Seite steht.

Petra Düring, Geschäftsführerin des Bildungswerk Oberbayern des BBV

Wir unterstützen aktiv und begeistert das Projekt BestTUPferd. Bei der Erarbeitung der Indikatoren wurde sehr schnell klar, dass Pferdehaltungen nur gut sind, wenn mit Sachkenntnis die natürlichen Lebensansprüche der Pferde beachtet werden.

Thorsten Hinrichs, Geschäftsführer von HIT-Aktivstall GmbH

HIT
Röwer_Rüb

BestTUPferd ermöglicht die Analyse von Stalltechnik, die an die Bedürfnisse von Pferden angepasst ist. Wir würden uns freuen, wenn ein Qualitätssiegel für besonders tiergerechte Pferdehaltungen basierend auf BestTUPferd in Zukunft etabliert wird.

Rüdiger Deckert, Geschäftsführer von Röwer&Rüb GmbH

Die Tiergerechtheit zu beurteilen, erfordert ein umfassendes Verständnis der Bedürfnisse von Tieren. Dabei müssen die Gesundheit und das Verhalten berücksichtigt werden, die etwas über das Befinden aussagen. Ich freue mich, dass ich meine Expertise einbringen konnte und dass in BestTUPferd ein umfassender Ansatz gelungen ist.

Prof. Dr. Ute Knierim, Fachgebietsleiterin Nutztierethologie und Tierhaltung der Universität Kassel

UniKassel
Graf_Lehndorff

Mit Leidenschaft habe ich von Beginn an in zahlreichen Meetings des Expertenbeirats das BestTUPferd-Team dabei unterstützt, die Anforderungen an tiergerechte Pferdehaltungssysteme zu formulieren. Von dem Ergebnis als Wissensschatz für die Praxis bin ich überzeugt.

Prof. Dr. Christine Aurich, Arbeitsgruppenleitung Besamung und Embryotransfer der VetMed Universität Wien und Leiterin des Graf-Lehndorff-Instituts für Pferdewissenschaften

BestTUPferd ermöglicht es, eine Risikoanalyse von Pferdehaltungen durchzuführen, indem Verletzungsgefahren wie gefährliche Öffnungen, die Zaunausführung und vieles mehr erfasst werden. Das hilft Betriebsleitern auf neutrale Art und Weise Gefahren abzuwenden, bevor traurige und kostspielige Unfälle passieren.

Sker Friedhoff, Geschäftsführer der RISK-Management GmbH und Dr. Felix Garlipp, Leiter Abteilung Produktmanagement der Uelzener Versicherung

Uelzener
FFP

Im Vorwort unseres Spezialhefts "Haltung von Pferden" von 2010 steht: „Der FFP e.V. hat in den 21 Jahren seit seiner Gründung bei keinem Thema seiner Veranstaltungen so wenige Teilnehmer gehabt wie bei der Haltung von Pferden…“. Im Vorwort des Spezialhefts "Haltung und Verhalten von Pferden" von 2016 steht dann: „Wieder einmal haben die Mitglieder des Vereins ein Thema für eine Jahrestagung vorgegeben, dass es in sich hatte, hat und in Zukunft viel zu Gunsten der Pferde verändern wird!“. Und jetzt, 2022, ist BestTUPferd da, um Pferdehaltungen objektiv zu beurteilen! Toll!

Dr. Arno Lindner, Tierarzt und Gründungsmitglied des FFP e.V.


TUM_Logo_extern_mt_DE_RGB_neg_p

 
1. Technische Universität München

Arbeitsgruppe „Ethologie, Tierhaltung  
und Tierschutz“ (Project leader)

lwknrw-rgb

2. Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Koordinierungsstelle für digitale
Bewertungssysteme

fit_85mm_p334

3. Fraunhofer- Institut für Angewandte Informationstechnik

Anwendungszentrum SYMILA

Ferber-Software_Logo

4. Ferber Software GmbH

Technische Innovation

 

Expertenbeirat1

Expertenbeirat2

Expertenbeirat 2017

Expertenmeeting 2014

Kontakt

Liesel-Beckmann-Str. 2
85354 Freising

Telefon +49 (0)173 8866969
E-Mail 

 

weitere Informationen zu

unserem Projekt finden Sie hier